Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Microsoft Windows Windows 11: Das Milliardengeschäft mit dem kostenlosen Upgrade

Das Betriebssystem soll für Nutzer der Vorgängerversion kostenlos sein. Doch das Upgrade wird viele PCs ausschließen. Das könnte ein Milliardengeschäft für Microsoft bedeuten.
15.07.2021 - 15:47 Uhr
Das Betriebssystem des Herstellers läuft auf den meisten Computern. Quelle: imago images/Future Image
Microsoft-Logo

Das Betriebssystem des Herstellers läuft auf den meisten Computern.

(Foto: imago images/Future Image)

San Francisco Ein modernes Aussehen, neue Apps, Videokonferenzen mit Teams vom Startbildschirm aus, dazu viele weitere größere und kleinere Veränderungen: Windows 11 bietet ein Gesamtpaket, das bei der Vorstellung Ende Juni wohlwollend aufgenommen wurde. Nicht zuletzt, weil das runderneuerte Betriebssystem an Windows-10-Nutzer kostenfrei ausgeliefert werden wird.

Doch wie so oft finden sich die Fallstricke erst im Kleingedruckten. In den Tagen nach der Präsentation sickerte durch, dass voraussichtlich Windows-10-Computer der Baujahre 2016 oder 2017 und älter nicht berechtigt sein werden, die Software zu installieren, die im Herbst herauskommt. Selbst einige wenige aktuelle Modelle könnten ausgeschlossen sein.

Ursache ist in erster Linie ein Sicherheitschip, der in älteren Modellen vieler Hersteller nicht auf der Hauptplatine vorhanden ist, das Trusted Platform Module (TPM) 2.0. Vereinfacht gesagt prüft es beim Start eines Rechners, ob der Zugriff berechtigt ist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%