Baukindergeld

Baukindergeld 2018: Aktuelle News zur Finanzierung Ihres Hauskaufs Quelle: WESTEND61 /Westend61/F1online

Mit dem Baukindergeld sollen Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen einen Zuschuss beim Hauskauf bekommen. Das hat die neue Große Koalition 2018 beschlossen. 12.000 Euro pro Kind will der Staat über zehn Jahre an die Familien vergeben. Die Voraussetzungen: Das Familieneinkommen liegt unter 75.000 Euro, dazu kommen 15.000 Euro Freibetrag pro Kind. Außerdem müssen die Kinder unter 18 Jahre sein. Im Juni wurde zudem vorläufig entschieden, dass eine vierköpfige Familie nur bei einer Wohnfläche von bis zu 120 Quadratmetern das Baukindergeld erhält. Bei jedem weiteren Kind darf die Wohnfläche zehn Quadratmeter größer sein. Kritisiert wird, dass dadurch Familien auf dem Land vom Baukindergeld ausgeschlossen werden könnten, da ihre Häuser meist größer sind. Nötig ist der Kompromiss deshalb, da die für den Zuschuss veranschlagten zwei Milliarden Euro bis 2021 nicht reichen werden.

Das Baukindergeld gilt auch rückwirkend: Wer ab dem 1. Januar 2018 ein Haus gekauft hat, kann einen Antrag auf den Zuschuss stellen. Bisher nicht geklärt ist, ob Familien 20 bis 30 Prozent Eigenkapital vorweisen müssen, um von der Immobilienförderung zu profitieren.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%