Baukindergeld

Baukindergeld: Aktuelle News zur Finanzierung Ihres Hauskaufs Quelle: WESTEND61 /Westend61/F1online

Mit dem Baukindergeld der kfW Bankengruppe sollen Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen einen Zuschuss beim Hauskauf bekommen. Das hat die neue Große Koalition 2018 beschlossen. 12.000 Euro pro Kind will der Staat über zehn Jahre an die Familien für das Wohneigentum vergeben. Ziel des Baukindergeldes ist es zum einen die Altersarmut und die größer werdende Wohnungsnot zu bekämpfen, und zum anderen den sozialen Wohnungsbau zu fördern.

Die Voraussetzungen: Die Einkommensgrenze der Familie liegt unter 75.000 Euro, dazu kommen 15.000 Euro Freibetrag pro Kind. Bislang gibt es keine Einschränkungen bei der Anzahl der Kinder. Auch bei der geförderten Wohnfläche gibt es keine Höchstgrenze. Förderung erhalten nicht nur verheiratete Paare, sondern auch Unverheiratete und Alleinerziehende, da das Baukindergeld an den Bezug des Kindergeldes gekoppelt ist.

Beantragt wird das Baukindergeld über das kfW-Zuschussportal und erst nach Einzug in die Immobilie. Der Antrag muss allerdings spätestens drei Monate nach dem Einzug bei der kfW vorliegen. Antragssteller müssen folgende Unterlagen bereitstellen: Einkommenssteuerbescheide des vorletzten und vorvorletzten Jahres vor Antragsstellung, die Meldebestätigung und den Grundbuchauszug. Der Anspruch auf die Eigenheimzulage endet mit der Auszahlung des Kindergeldes.

Das Baukindergeld gilt auch rückwirkend: Wer ab dem 1. Januar 2018 ein Haus gekauft hat, kann einen Antrag auf den Zuschuss stellen. Um den zu bekommen, muss die Immobilie allerdings bis zum 31.12.2020 gekauft worden sein.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%