Kosovo

Kosovo

Der Kosovo ist eine Republik in Südosteuropa auf dem westlichen Teil der Balkanhalbinsel. Er war ehemals Bestandteil der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, ab 1992 Teil der neu konstituierten föderativen Bundesrepublik Jugoslawien und ist seit 2003 eine Teilregion der Republik Serbien. Der Präsident Serbiens ist seit 2017 der ehemalige Ministerpräsident Aleksandar Vucic, der somit auch das Staatsoberhaupt des Kosovo darstellt. Die Republik Kosovo hat etwa 1,9 Millionen Einwohner. Hauptstadt und größte Stadt ist Pristina. Vom 28. Februar 1998 bis zum 10. Juni 1999 herrschte im Kosovo Krieg. Grund war der Konflikt über die Kontrolle des Kosovo. Während die Kosovo-Albaner Unabhängigkeit verlangten, verweigerten die Serben diese anzuerkennen. In dem Konflikt um die Kosovo Region waren letztlich die Befreiungsarmee des Kosovo, serbische Ordnungskräfte, die jugoslawische Armee sowie NATO-Streitkräfte (im Auftrag der USA) vertreten. Ausgetragen wurden die Konflikte in der heutigen autonomen Provinz Kosovo und Metochien. Nach Beendigung des Kosovokrieges wurde mithilfe der Nato eine Übergangsverwaltung gebildet, die sich United Nations Interim Administration Mission in Kosovo nennt (abgekürzt UNMIK). Zudem stellte die Nato nach dem Krieg eine multinationale Militärformation auf, die sich abgekürzt KFOR nennt. KFOR hat den Auftrag, ein sicheres Umfeld für rückkehrende Flüchtlinge zu schaffen. Unter anderem stellt auch die Bundesregierung ein Kontingent von deutschen Soldaten der Bundeswehr. Im Jahr 2008 erklärte Kosovo einseitig seine Unabhängigkeit von Serbien, während Serbien die Region bis heute für sich beansprucht. Die meisten Länder der EU erkennen Serbiens Unabhängigkeit an. Lesen Sie hier die aktuellen Kosovo News.