Lieferkettengesetz

Lieferkettengesetz

Ein Lieferkettengesetz soll Menschen und Umwelt schützen, wenn diese im Rahmen von globalen Liefer- oder Wertschöpfungsketten geschädigt werden. Menschen sollen in der globalen Wirtschaft beispielsweise vor Kinderarbeit, Ausbeutung, Diskriminierung oder fehlenden Arbeitsrechten geschützt werden. Im Hinblick auf die Umwelt soll ein Lieferkettengesetz beispielsweise illegale Abholzung oder Luftverschmutzung verhindern. 

Bislang gibt es in der Bundesregierung noch kein Lieferkettengesetz, an das sich Unternehmen halten müssen. Die Bundesregierung verpflichtete sich allerdings im Koalitionsvertrag von 2018 dazu, ein solches Gesetz zu erlassen, sollten sich Unternehmen nicht freiwillig an Menschenrechte und Umweltstandards halten. Die Bundesregierung stellt deshalb ein "Sorgfaltspflichtengesetz" in Aussicht, an das sich Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern in Zukunft halten müssten. Lesen Sie hier alle aktuellen News und neusten Nachrichten von heute zum Thema Lieferkettengesetz.