Ölmarkt

Ölmarkt

Die Organization of the Petroleum Exporting Countries (deutsch: Organisation erdölexportierender Länder) oder auch OPEC ist ein internationales Öl-Kartell mit Sitz in Wien, das den internationalen Ölpreis mitbeeinflusst. Die Mitgliedsstaaten der OPEC sind Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Gabun, Nigeria, Libyen, Nigeria, Irak, Iran, Katar, Kuwait, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ecuador und Venezuela.

Die Mitgliedsstaaten der OPEC verfügen etwa über 75 Prozent der weltweiten Ölreserven. Außerdem fördern sie ungefähr 40 Prozent der weltweiten Erdölproduktion. Das Hauptziel der OPEC ist ein monopolistischer Erdölmarkt, welcher durch festgelegte Förderquoten erreicht werden soll.

Lesen Sie hier aktuelle News und die neuesten Nachrichten von heute rund um den internationalen Ölmarkt und die Entwicklung des Ölpreises.