Solarenergie

Solarenergie

Die Solarenergie ist eine regenerative Energiequelle und gilt als nachhaltige Alternative zur Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen. Neben der Windkraft ist die Sonnenenergie eine der wichtigsten Säulen der Erneuerbaren Energien. Die Kraft der Sonnenstrahlung liefert Schätzungen zufolge umgerechnet täglich den weltweiten Energiebedarf von acht Jahren.

Die Sonnenlicht kann sowohl durch Solaranlagen direkt zur Umwandlung in Strom oder Wärme als auch indirekt in Wasserkraftwerken, Windkraftanlagen oder in Form von Biomasse genutzt werden.

Über Solarzellen wird das Sonnenlicht eingefangen und direkt in elektrischen Strom umgesetzt. Photovoltaikanlagen sind brennstoffunabhängig und tragen bereits jetzt maßgeblich zur Stromversorgung in Deutschland bei. Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sollen netzgekoppelte PV-Anlagen zusätzlich gefördert und in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Ein Sonnenkollektor (auch thermischer Solarkollektor) wandelt Sonnenenergie in Wärmeenergie um. Mit Solarthermieanlagen kann Wasser erwärmt oder ein Gebäude beheizt werden.

Photovoltaik und Solarthermie sind ebenfalls für die dezentralisierte Versorgung einzelner Häuser geeignet. Der produzierte Strom kann von den Hausbesitzern direkt genutzt, in Solarbatterien gespeichert oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden.