Teldafax

Teldafax

Die Teldafax Holding AG war eine Holdinggesellschaft für mehrere Tochterunternehmen in diversen Bereichen. Zu diesen Bereichen zählten Energieversorgung, Telekommunikation, Touristik und Finanzdienstleistungen. Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Troisdorf. Zu den Tochtergesellschaften gehörten Teldafax Energy GmbH, Teldafax Telecom GmbH, Teldafax Services GmbH, Teldafax Finance GmbH, Teldafax Marketing GmbH und Teldafax DIALOG GmbH. Das Unternehmen war außerdem bekannt als der Trikotsponsor von Bayer 04 Leverkusen.

Die Teldafax Holding wurde im Jahr 2002 gegründet und stellte nicht den Rechtsnachfolger des Unternehmens Teldafax dar, welches im Jahr 2001 insolvent ging. Die Zahl der Mitarbeiter stieg in den folgenden Jahren auf circa 700 (2010) an. Im März 2011 stiegen dann mit der CPA Invest AG sowie der Sigma Citation Capital Strategies Limited zwei neue Investoren ein. Bereits im Juni 2011 mussten die verschiedenen Tochtergesellschaften die Insolvenz anmelden. Die Stromkunden der Teldafax Energy GmbH mussten von den örtlichen Grundversorgern beliefert werden. Mit rund 750.000 Gläubigern stellt die Insolvenz von Teldafax eine der größten Insolvenzen der deutschen Geschichte dar.

Teldafax-Pleite Ex-Manager kommen mit Bewährungsstrafen davon

Die Pleite des Billigstromanbieters Teldafax ist einer der größten Firmenzusammenbrüche in Deutschland. Der Strafprozess endet mit Bewährungsstrafen für die verantwortlichen Manager. Eine Mitschuld tragen die Behörden. von Sönke Iwersen

Teldafax-Chronik Die Schande der Strom-Branche

Sechs Jahre sind vergangen, seit Teldafax zusammenbrach. Die Wunden bleiben offen. Heute fällt das Urteil im Strafprozess gegen verantwortliche Manager des Unternehmens. Der Skandal als Chronik – von 1998 bis heute.

von Jürgen Flauger und Sönke Iwersen

Insolvenzverwalter erstreitet Millionen Schöne Bescherung für Teldafax-Kunden

Die vielen geprellten Teldafax-Kunden dürfen sich freuen. Allein in den vergangenen sechs Monaten hat Insolvenzverwalter Biner Bähr 120 Millionen Euro für sie erstritten. Dabei ging er äußerst geschickt vor.

von Jürgen Flauger und Sönke Iwersen

Teldafax-Prozess Strafverfahren gegen Ex-Manager eingestellt

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Stromanbieters Teldafax muss 20.000 Euro zahlen. Laut Gericht gibt es aber keine Beweise für gewerbsmäßigen Betrug. Gegen zwei weitere Manager wird der Prozess fortgesetzt.

Teldafax-Prozess Jetzt erleben die Ermittler ihre eigene Pleite

Der Stromanbieter Teldafax brach vor fünf Jahren überschuldet zusammen. Die Staatsanwaltschaft forderte lange Haftstrafen für die Vorstände. Doch nun lässt das Landgericht Bonn mehrere Anklagepunkte fallen.

von Jürgen Flauger und Sönke Iwersen