MBA-Studiendauer Wie lange darf's denn sein?

Bewerber hatten die meiste Zeit die Wahl, den MBA in einem oder zwei Jahren zu machen. Doch heute gibt es weitaus mehr Modelle – und damit zugleich viel Verwirrung. Worauf Interessenten achten sollten.
Fast jede Hochschule hat ihr eigenes Studienmodell. Quelle: PR
Hörsaal der HEC Paris

Fast jede Hochschule hat ihr eigenes Studienmodell.

(Foto: PR)

DüsseldorfEnde Januar 2016 war es mit der jahrzehntelangen Vorherrschaft vorbei, da wurden die zweijährigen Managementstudiengänge mit Abschluss Master of Business Administration (MBA) vom Thron gestoßen. Was war passiert? Zum ersten Mal in der Geschichte der wichtigsten Rangliste für Vollzeit-MBA-Programme weltweit stand ein Studiengang auf Rang 1, der weniger als zwei Jahre dauert.

Die französische Business-School Insead hatte mit ihrem zehnmonatigen MBA den Siegerplatz im Ranking der „Financial Times“ erobert und die Konkurrenten aus den USA hinter sich gelassen. Im Mutterland des MBA dominieren noch immer die knapp zweijährigen Programme.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: MBA-Studiendauer - Wie lange darf's denn sein?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%