Pariser Concierges wieder im Aufwind Viel mehr als eine Putzfrau

In vielen Pariser Wohnhäusern kommt keiner unbemerkt an ihnen vorbei: Concierges wachen über Sauberkeit und Ordnung. Lange verwaisten immer mehr ihrer Logen, jetzt erholt sich der Berufsstand.
Kommentieren
Die Concierge Maria Salgueira vor ihrer Loge in einem Haus in Paris im achten Arrondissement. Sie mag ihren Job. Aber an die Rente denkt sie lieber noch nicht. Quelle: dpa

Die Concierge Maria Salgueira vor ihrer Loge in einem Haus in Paris im achten Arrondissement. Sie mag ihren Job. Aber an die Rente denkt sie lieber noch nicht.

(Foto: dpa)

Paris„Et voilà!“ - Maria Salgueira schaut sich zufrieden um. Die Eingangshalle des großen Hauses im noblen achten Arrondissement von Paris ist makellos sauber. Die Spiegelfliesen an der Wand glänzen, der Mosaikboden ist staubfrei, die Türknäufe aus Kupfer hat die brünette Frau auf Hochglanz poliert. Seit mehr als 20 Jahren ist sie Concierge in Frankreichs Hauptstadt. Sie musste nie wirklich um ihren Job fürchten. In den vergangenen Jahrzehnten wurden zwar viele Stellen gekürzt, jetzt geht es aber wieder aufwärts mit der Branche.

8.15 Uhr, ein Donnerstagmorgen: Die 52-Jährige kann Sprühflasche, Lappen und Staubsauger in die Putzkammer räumen. Salgueira hat nichts von der kratzbürstigen Klischee-Hausmeisterin, sondern lächelt viel und spricht mit sanfter Stimme: „Ich mag es, wenn alles sauber ist.“

Während sich draußen auf der Rue Balzac der Berufsverkehr staut, zieht sich die gebürtige Portugiesin in ihre sogenannte Loge direkt neben dem Eingangsportal zurück. Hinter der Glastür mit den Spitzenvorhängen wohnt sie auf etwa 30 Quadratmetern zusammen mit ihrem Mann. Den Rest des Tages wird sie auf Abruf bereitstehen für die Anliegen der Bewohner und Gäste. „Ihr Haus“ hat 40 Wohnungen. Zudem gibt es vier Arztpraxen.

Auch wenn in der schicken Nachbarschaft in fast in allen Häusern Concierges arbeiten: Lange Zeit stand es nicht gut um den Beruf. „In den vergangenen 30 Jahren sind schätzungsweise 30.000 Stellen gestrichen worden“, sagt Philippe Dolci von der Hausangestellten-Gewerkschaft Snigic. „Um zu sparen, hat man die Concierges oft durch billigere Reinigungsfirmen ersetzt und ihre Logen vermietet.“ Viele in der Branche fürchteten das Ende des Berufsstandes.

Heute hat sich die Zahl der Stellen aber auf einem stabilen Niveau eingependelt - nach manchen Statistiken ist sie sogar wieder gestiegen. Das französische Arbeitsministeriums sprach für Paris zuletzt von ungefähr 57.000 Concierges, meist weiblich und angestellt.

Besser nicht an die Rente denken
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Pariser Concierges wieder im Aufwind - Viel mehr als eine Putzfrau

0 Kommentare zu "Pariser Concierges wieder im Aufwind: Viel mehr als eine Putzfrau"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%