Der moderne Mann Digitaler Neuanfang dank DSGVO

Herr K. erhält durch die neue Datenschutzgrundverordnung den Durchblick über längst vergessene Firmen-Beziehungen und sortiert kräftig aus.
Kommentieren
Herr K. schreibt auf Handelsblatt Online über den Alltag des modernen Manns. Anregungen bitte an:  herr.k@handelsblatt.com
Herr K. – der moderne Mann

Herr K. schreibt auf Handelsblatt Online über den Alltag des modernen Manns. Anregungen bitte an: herr.k@handelsblatt.com

Herr K. findet die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) großartig. Nicht wegen des ebenso hippen wie einprägsamen Namens, der wie aus einer alten Marlboro-Werbung klingt: „Come to where the Datenschutzgrundverordnung is.“ Auch nicht, weil er sich nun sicherer fühlen würde.

Selbst der alte Reschke hat mittlerweile das Video-Auge seines Laptops zugeklebt, auf dem er eh nur elektronische Patiencen legt. Man akzeptiert einfach, dass Apple und Google uns komplett ausleuchten. Krankenakte, Essgewohnheiten und politische Präferenzen inklusive. Amazon weiß im Gegensatz zu Herrn K. sicher auch schon, wo er im Sommer 2019 seinen Urlaub verbringen wird. Er macht sich da nichts vor.

Andererseits: Wenn man das einmal verstanden hat, lebt es sich deutlich entspannter als in dieser chronischen Orwell-Paranoia. Herr K. nimmt an, dass in Palo Alto oder Seattle schon mehrere übertariflich bezahlte Nerds bei der Analyse seiner Bewegungsprofile und Einkaufsmuster vor Langeweile gestorben sind.

Nein, dass Herr K. die DSGVO feiert, hat andere Gründe: Endlich gewinnt er mal einen sehr breiten Überblick darüber, bei wem er schon alles in der Datenbank steckt. Das ist ja nicht nur Zalando oder wirkaufendeinauto.de. Das sind auch Hunderte von einschläfernden Newslettern, längst verdrängten Geschäftspartnern und PR-Flachpfeifen.

Allein seit er mit seiner damals noch künftigen Frau vor 20 Jahren eine Hochzeitsmesse besuchte und bei einem Gewinnspiel seine Mailadresse hinterließ, bekommt er von rund 20 Firmen regelmäßig „Supersonderangebote“. Und die entwickelten sich sogar mit. Am Anfang wurden ihm „romantische Städtekurztrips“ offeriert, später Umstandsmoden und Kinderwagen. Mittlerweile ist er in der Abteilung Penisverlängerungen angelangt. Next Exit: Grabschmuck.

Und sie alle fordern Herrn K. jetzt plötzlich und alle auf einmal via Mail auf, dass er „mit einem Klick“ die alten Beziehungen bitte bestätigen möge. Einen Teufel tut Herr K.

Er kommt sich vor, als würden sich da längst vergessene Schulfreunde melden, die einen genau dadurch nur an die Kopfschmerzen nach einer schlimmen Abi-Apfelschnaps-Party im Stadtpark erinnern. In der Art: „Wenn Sie auch weiterhin mit uns im eigenen Erbrochenen aufwachen wollen, drücken Sie jetzt den ‚Ich stimme zu‘-Button.“ So kann man die ganzen Mails jedenfalls auch lesen, die man jetzt bekommt. Insofern ist die DSGVO ein wunderbarer Zeitpunkt für einen digitalen Neustart.

Und noch aus einem anderen Grund kann es für Herrn K. gar nicht genug Datenschutzgrundverordnung geben: Die sonst so blasierten IT-Jungs seiner eigenen Firma wirkten nach nächtelangem Durcharbeiten wie einmal durch die Fritteuse gezogen – und reden sogar mit Laien wie Herrn K. „Sie haben hoffentlich die DSGVO-Mail von Amazon nicht bestätigt“, steht plötzlich ihr IT-Leiter in der Tür. „Äh, wieso?“, fragt Herr K. „Das ist ‘n Fake der rumänischen Cybermafia. Wer da draufklickt, ruiniert unser gesamtes Backbone.“

Es ist an Ihnen, jetzt zu raten, welche einzige DSGVO-Mail Herr K. bisher beantwortet hat.

Als Herr K. Abitur machte, waren Computer noch etwas für die komischen Typen aus der Informatik AG. Damals kriegten die kein Mädchen ab, heute kontrollieren sie Hidden Champions im Bereich Business Solutions mit Standorten auf drei Kontinenten. Es gab noch keine Smartphones, kein Internet, keine Generation Y, nur Kassettenrecorder, Wählscheibentelefone und sogar die DDR. Patchwork war allenfalls Omas Auslegeware. Herr K. ist – beruflich wie privat – bisweilen irritiert von dieser sich rasant verändernden Welt, will sich aber nichts anmerken lassen. Er ist jetzt in einem Alter, in dem es um letzte Fragen geht: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und wie viel Bonusmeilen gibt’s auf dem Weg dorthin? Diese Kolumne will die Antworten liefern. Anregungen für Herrn K. bitte an: herr.k@handelsblatt.com oder folgen Sie Herrn K. auf Twitter: @herrnK

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Der moderne Mann - Digitaler Neuanfang dank DSGVO

0 Kommentare zu "Der moderne Mann: Digitaler Neuanfang dank DSGVO"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%