Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

Dossier zum Download

Rolemodels – Wie erfolgreiche Frauen denken und handeln

Erfolgreiche Business-Frauen gibt es genug. Was es braucht, ist Sichtbarkeit. Interviews mit 25 Vordenkerinnen und Visionärinnen, die unsere Wirtschaft prägen.

Was alle ausgewählten Rolemodels besonders macht, sind ihre Fähigkeiten – nicht ihr Geschlecht. Es geht um Frauen, die Haltung zeigen, auch wenn sie Gegenwind bekommen. Sie nutzen ihre Stärken, um die Wirtschaft weiblicher und damit letztlich auch erfolgreicher zu machen.

Es sind Frauen, die gegen den Strom schwimmen. Frauen, die mit ihrem immensen Potenzial etwas bewegen, die ihren ganz eigenen Führungsstil kreieren und so die Arbeitswelt nach ihren Bedürfnissen gestalten. Die zeigen, was junge Talente brauchen, um sich entfalten zu können. Rolemodels, die inspirieren, die uns ihr Erfolgsgeheimnis verraten und erzählen, woher sie die Kraft und ihr Selbstbewusstsein nehmen.

Umfang des Dossiers im pdf-Format: 53 Seiten.

INHALT:

Seite 2
Editorial

Seite 4 – Heide Stopper, Top-Manager-Coach
„Das Leben ist zu kurz, um im falschen Job stecken zu bleiben“

Seite 6 – Vera Schneevoigt, Fujitsu-Geschaftsführerin
„Erkenne Deinen Marktwert und verkaufe Dich nie darunter“

Seite 8 – Miriam Wohlfarth, Ratepay-Geschäftsführerin
„Jeder Chef sollte sich Mitarbeiter suchen, die besser sind als er selbst“

Seite 10 – Barbara Lutz, Gründerin des Frauen-Karriere-Index
Warum die erste Gehaltsverhandlung im Berufsleben die wichtigste ist

Seite 12 – Magdalena Rogl, Head of Digital Channels
„Mein Vorsatz: Sei die Chefin, die du dir früher selbst gewünscht hättest“

Seite 14 – Natascha Hoffner, Messe-Expertin
„Größe ist, Fehler zuzugeben und seinen Standpunkt zu ändern“

Seite 16 – Dilek Gürsoy, Herchirurgin
„Wer die Fähigkeit besitzt, anderen etwas zu gönnen, ist mit sich selbst im Reinen“

Seite 18 – Andrea Steverding, Marketingchefin von Oliver Wyman
„Die anderen kochen auch alle nur mit Wasser“

Seite 20 – Regina Mehler, Mehrfachgründerin und Netzwerkerin
„Leadership ist keine Pflicht, sondern eine Fähigkeit“

Seite 22 – Deepa Gautam-Nigge, SAP Next-Gen Innovation Managerin
„Menschen, die ihre Komfortzone verlassen, imponieren mir“

Seite 24 – Natascha Wegelin, Autorin und Finanzbloggerin
„Wenn wir unser Leben nicht priorisieren, machen es andere“

Seite 26 – Brigitte Zypries, Ex-Bundesministerin
„Frauen sollten bei Gehaltsverhandlungen ruhig noch eine Schippe drauflegen“

Seite 28 – Anne Kjær Riechert, Gründerin
„Sag dir: Ich habe das noch nie gemacht – also bin ich wahrscheinlich gut darin“

Seite 30 – Verena Pausder, Tech-Gründerin für Kinder-Apps
„Wahre Leader müssen keinem aufs Brot schmieren, wie toll sie sind“

Seite 32 – Inga Holtmann, Expertin für Kulturwandel
„Professionell zu sein muss nicht immer heißen, dass man nett ist“

Seite 34 – Anaïs Röschke, Kulturrevolutionärin
„Suche Menschen, die Dich in Deinen Stärken unterstützen, nicht in den Schwächen“

Seite 36 – Niddal Salah-Eldin, Digital-Innovations-Chefin
„Wirklich erfolgreiche Leader scheuen sich nicht, andere strahlen zu lassen“

Seite 38 – Jeannette Gusko, Regionalmanagerin
„Es gibt kaum etwas Revolutionäreres als Individuen, die aus Rollen ausbrechen“

Seite 40 – Susanne Mueller, CEO von DHL Consulting
„Schwierige Situationen sind dazu da, sich reinzustürzen und zu wachsen“

Seite 42 – Katja Urbatsch, Gründerin und Entwicklungshelferin
„Es ist wichtig zu wissen, wo die eigenen Grenzen sind“

Seite 44 – Laura Sophie Dornheim, Kommunikatorin
„Meine Mitarbeiter*innen sollen so frei arbeiten, dass sie sich weiterentwickeln“

Seite 46 – Urmi Prasad Richardson, Linde-Managerin
„Nicht immer ist die Reise vom Ausgangs punkt zu ihrem Ziel eine gerade Linie“

Seite 48 – Jenny Podwils, KI-Expertin
„Die wichtigste Fähigkeit für Führungskräfte ist, wertschätzendes Feedback zu geben“

Seite 50 – Christina Burkhardt, Bildungs-Unternehmerin
„Menschen mit schlechter Laune rauben Zeit und Energie“

Seite 52 – Juliane Leopold, Redaktionsleiterin von Tagesschau.de
„Wenn du hoch pokerst, sei stets bereit, den Job nicht zu kriegen“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen