Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

Studie Frauen bekommen schlechtere Noten als Männer im Jura-Studium

Studentinnen werden im zweiten juristischen Staatsexamen schlechter bewertet als Männer. Das liegt auch an der Zusammensetzung der Prüfer.
Unbewusste Diskriminierung bei der Notenvergabe? Quelle: dpa
Studenten im Hörsaal

Unbewusste Diskriminierung bei der Notenvergabe?

(Foto: dpa)

BerlinFrauen schneiden im zweiten juristischen Staatsexamen um knapp zwei Prozent schlechter ab als Männer. Im Bereich der Prädikatsnoten ist der Geschlechtereffekt besonders ausgeprägt: Zwölf Prozent weniger Frauen überspringen die karriererelevante Notenschwelle von neun Punkten. Nur wer mit mindestens dieser Punktzahl ein sogenanntes Prädikatsexamen vorweisen kann, wird zum Beispiel zum Staatsdienst zugelassen.

Das ist das Ergebnis einer Studie der Hertie School of Governance im Auftrag des Justizministeriums NRW. Sie basiert auf den Ergebnissen von rund 20.000 Prüflingen, die zwischen 2006 und 2016 ihre Staatsprüfungen in NRW ablegten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Studie - Frauen bekommen schlechtere Noten als Männer im Jura-Studium