Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aus sechs mach eins Publicis baut Agenturtöchter radikal um

Die deutschen Agenturtöchter des französischen Werbekonzerns Publicis rücken künftig enger zusammen. Doch das ist nur ein Teil eines radikalen Umbaus, den Konzernchef Lévy nicht nur in Deutschland angeordnet hat.
Leo Burnett betreut die Reifenfirma. Quelle: Pressebild
Dunlop-Kampagne

Leo Burnett betreut die Reifenfirma.

(Foto: Pressebild)

DüsseldorfAls Maurice Lévy, weltweiter Chef des französischen Werbekonzerns Publicis, Anfang Dezember die neue Struktur verkündete, die er seinem Unternehmen künftig auferlegt, wussten die wenigsten Mitarbeiter, was da auf sie zukommen würde. Lévys Transformationsbotschaft via Videokanal Youtube hörte sich inspirierend an, doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter schneidigen Formeln wie „No Silo“ und „No Solo“?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%