Cathy Engelbert Deloitte-Chefin soll Vertrag nicht verlängern dürfen

Die amerikanischen Partner der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sollen per E-Mail über den Abgang von Cathy Engelbert informiert worden sein.
Kommentieren
Eine der vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt. Quelle: Reuters
Deloitte

Eine der vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt.

(Foto: Reuters)

New YorkBei Deloitte, einer der vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt, zeichnet sich ein Machtkampf um den Vorstandsvorsitz ab. Nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ soll die amtierende Vorstandsvorsitzende Cathy Engelbert ihren Vertrag nicht verlängern dürfen. Er läuft im kommenden Jahr nach vier Jahren aus.

Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, will der Aufsichtsrat von Deloitte LLP den Vertrag nicht verlängern. Eine entsprechende E-Mail ist nach dem Bericht an die amerikanischen Partner gegangen. Die Entscheidung wurde wohl mit Erstaunen aufgenommen, und Dutzende Partner sollen eine Begründung eingefordert haben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Cathy Engelbert: Deloitte-Chefin soll Vertrag nicht verlängern dürfen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%