Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Cheng Wei Uber-Konkurrent Didi ist Asiens wertvollstes Start-up

Gründer Cheng Wei sammelte gerade 5,5 Milliarden Dollar ein und will die Nummer eins unter den Fahrdiensten werden. Didi kann mit einer gewaltigen Marktmacht auftreten – steht aber zugleich unter massiv unter Druck.
Mitgründer und CEO der Taxi-App  Didi. Quelle: picture alliance/Photo wu - Imaginechina
Cheng Wei

Mitgründer und CEO der Taxi-App Didi.

(Foto: picture alliance/Photo wu - Imaginechina)

PekingDer Mann, der die Mobilität revolutionieren will, hat nicht mal einen Führerschein. Für Cheng Wei ist das jedoch kein Manko, sondern gehört zum System. Der Gründer des Mitfahrdienstes Didi hat den wichtigsten Rivalen Uber in China in eine Juniorpartnerschaft gedrängt. Jetzt steigt sein Unternehmen zum wertvollsten Start-up Asiens auf, weltweit wird Didi nur noch von Uber selbst überboten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Cheng Wei - Uber-Konkurrent Didi ist Asiens wertvollstes Start-up