Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

E-Commerce Boomender Onlinehandel heizt den Paketmarkt weiter an

Der Onlinehandel heizt dem deutschen Paketmarkt ein. Geht das Wachstum weiter, könnten bis 2020 fast vier Milliarden Pakete durchs Land verschickt werden.
Kommentieren
Deutsche versenden über drei Milliarden Pakete Quelle: dpa
Hektischer Paketversand

Über drei Milliarden Pakete wurden 2017 versendet, fast vier Milliarden könnten es bis 2020 werden.

(Foto: dpa)

Berlin Der boomende Onlinehandel sorgt weiter für ein starkes Wachstum auf dem deutschen Paketmarkt. Mehr als drei Milliarden Sendungen wurden im vergangenen Jahr innerhalb des Landes verschickt, heißt es in einer Studie der Unternehmensberatung AT Kearney. Das waren demnach sieben Prozent mehr als noch im Jahr davor.

Die Umsätze seien 2017 insgesamt ebenfalls um sieben Prozent auf 13,3 Milliarden Euro gestiegen. Ein Ende der Zuwächse ist den Autoren zufolge nicht in Sicht. Bis 2020 erwarten sie rund 3,8 Milliarden Sendungen.

Allerdings müssten sich Endkunden sowie Onlinehändler auf steigende Preise einstellen. „Pakete zu verschicken, wird in Deutschland noch immer als Standard-Dienstleistung betrachtet“, teilten die Autoren der Studie mit. Jahrelange Umsatzrückgänge und höhere Sendungszahlen hätten jedoch zu Kapazitätsengpässen geführt. „Das könnte künftig die Transportkosten in die Höhe treiben.“

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "E-Commerce: Boomender Onlinehandel heizt den Paketmarkt weiter an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote