Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fitnessbranche Zahl der Fitnessstudios steigt weiter

Die Anzahl der Fitnessstudios hat im vergangenen Jahr um vier Prozent zugenommen. Studiobetreiber wollen weiter investieren.
Kommentieren
Auch in den drei Jahren zuvor war die Zahl der Fitnesscenter kontinuierlich gestiegen. Quelle: dpa
Fitnessstudios

Auch in den drei Jahren zuvor war die Zahl der Fitnesscenter kontinuierlich gestiegen.

(Foto: dpa)

Köln Die Zahl der Fitnessstudios ist 2018 erneut gestiegen. Insgesamt gab es in Deutschland 9343 Studios, wie aus einer gemeinsamen Studie des Arbeitgeberverbands Deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV) mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und dem Beratungsunternehmen Deloitte hervorgeht. Das sind knapp vier Prozent mehr als noch 2017.

Auch in den drei Jahren zuvor war die Zahl der Fitnesscenter kontinuierlich gestiegen. Im vergangenen Jahr zählten die Studios insgesamt 11,09 Millionen Mitglieder. Damit ist Fitnesstraining bei den Deutschen nach Angaben der Studie noch beliebter als Fußball (7,09 Mio. Mitglieder) und Turnen (knapp fünf Mio. Mitglieder).

Während die bekannten Fitnessketten noch immer den größten Umsatz verzeichnen, werden kleinere Fitnessstudios mit weniger als 200 Quadratmetern Fläche bei den Deutschen immer beliebter – ihr Umsatz wuchs im Vergleichszeitraum um 9,3 Prozent und damit verglichen mit größeren Studios am stärksten.

Im Durchschnitt stieg der Umsatz der deutschen Fitnessstudios um 2,5 Prozent und lag insgesamt bei 5,33 Milliarden Euro. Laut den Prognosen der Studienautoren wird sich das Wachstum auch in diesem Jahr fortsetzen. Mehr als 85 Prozent der Studiobetreiber gaben an, 2019 weiter investieren zu wollen. Pro Anlage sind dafür im Durchschnitt rund 153 000 Euro veranschlagt. Das Geld soll vor allem in die Weiterbildung von Mitarbeitern sowie die Neueröffnung oder den Umbau von Studios fließen.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Fitnessbranche - Zahl der Fitnessstudios steigt weiter

0 Kommentare zu "Fitnessbranche: Zahl der Fitnessstudios steigt weiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote