Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo-Chef Nicoley Baublies tritt zurück

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo kommt nicht zur Ruhe. Nach dem Rücktritt mehrerer Vorstände gibt nun auch der Vorsitzende Baublies sein Amt ab.
Kommentieren
Der Chef der Kabinengewerkschaft UFO gibt im internen Streit der Organisation auf. Quelle: dpa
Nicoley Baublies

Der Chef der Kabinengewerkschaft UFO gibt im internen Streit der Organisation auf.

(Foto: dpa)

Mörfelden-Walldorf Im internen Streit bei der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo ist nun auch deren Chef Nicoley Baublies von seinem Amt als Vorsitzender zurückgetreten. Dieser Schritt erfolgt eine gute Woche nach dem Rücktritt dreier anderer Vorstände, mit denen Baublies über Kreuz gelegen hatte.

In einem am Mittwoch auf der Homepage der Gewerkschaft veröffentlichten „persönlichen Statement“ schloss Baublies weiterhin nicht aus, sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu engagieren. Der Rücktritt sei nun erst möglich, nachdem zwei andere Ufo-Mitglieder in der Zwischenzeit interimsweise in den Vorstand nachbenannt worden seien. Damit habe man die Organisation vor unnötigen Risiken geschützt.

Hintergrund ist der Führungsstreit innerhalb der Gewerkschaft. Im Verlauf hatte Baublies Strafanzeigen gegen seinen Vorgänger Alexander Behrens sowie zwei weitere Verantwortliche gestellt und den Staatsanwälten entsprechendes Material übergeben. Die Gewerkschafter sollen sich angeblich gegenseitig vorteilhafte Anstellungsverträge ausgestellt haben, mit denen das Vereinsvermögen geschädigt worden sei. Behrens' Anwälte hatten die Vorwürfe des Betrugs und der Untreue zurückgewiesen. Inzwischen gehört auch Baublies zu den möglichen Beschuldigten.

Mehr: Die Handelsblatt-Reporter Martin Murphy und Jens Koenen erklären, worum es im Streit bei Ufo geht – und ob neue Streiks drohen.

Startseite

0 Kommentare zu "Flugbegleiter-Gewerkschaft: Ufo-Chef Nicoley Baublies tritt zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote