Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fluggesellschaft Emirates-Chef Tim Clark geht in den Ruhestand

Im Juni 2020 verlässt Tim Clark Emirates. Der Präsident war seit der Gründung der größten arabischen Airline an Bord und gilt als Macher ihres großen Erfolges.
25.12.2019 - 11:31 Uhr Kommentieren
Der Präsident der Fluggesellschaft Emirates geht im Juni 2020 in den Ruhestand. Quelle: AP
Tim Clark

Der Präsident der Fluggesellschaft Emirates geht im Juni 2020 in den Ruhestand.

(Foto: AP)

Dubai Der langjährige Präsident der Fluggesellschaft Emirates, Tim Clark, geht mit Ende Juni 2020 in den Ruhestand. Die größte arabische Airline mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten bestätigte der Nachrichtenagentur AP am Mittwoch den Abgang des 70-Jährigen. Tags zuvor hatte der Verwaltungsratsvorsitzende Scheich Ahmed bin Said Al Maktum die Angestellten darüber informiert.

Der Brite Clark ist seit der Gründung von Emirates 1985 an Bord und steht seit 2003 an der Spitze des Unternehmens. Darüber wer ihm nachfolgen soll, machte die Fluggesellschaft keine Angaben. Medien aus den Vereinigten Arabischen Emiraten würdigten die Arbeit Clarks. „Gulf News“ bezeichnete ihn als „Genie“, „The National“ schrieb, er habe dazu beigetragen, dass das Wachstum von Emirates „schwindelnde Höhen“ erreicht habe.

Beim Start 1985 sei die Fluggesellschaft noch darauf angewiesen gewesen, Maschinen der Pakistan International Airlines zu leasen, mittlerweile habe das Unternehmen eine Flotte von 270 Flugzeugen und fliege 159 Städte an. Dubai, wo auch Emirates seine Zentrale hat, ist der Flughafen mit dem größten internationalen Reiseaufkommen weltweit. 2019 wurden dort mehr als 89 Millionen Ankünfte oder Zwischenstopps gezählt.

Mehr: Boeing kämpft weiter mit Problemen: Großkunde Emirates hat nun seine Bestellungen gekürzt. Die Boeing 737 NG soll dagegen überarbeitet werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • ap
    Startseite
    0 Kommentare zu "Fluggesellschaft: Emirates-Chef Tim Clark geht in den Ruhestand"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%