Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastgewerbe Hoteliers und Gastwirte steigern Umsatz im ersten Halbjahr

Die Erlöse im deutschen Gastgewerbe haben in den ersten sechs Monaten des Jahres um fast drei Prozent zugelegt. Im Juni musste die Branche einen Dämpfer hinnehmen.
Update: 16.08.2019 - 11:28 Uhr Kommentieren
Im Juni gingen die Umsätze im Gastgewerbe in Deutschland real um 0,7 Prozent zurück. Quelle: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH
Hotel-Zimmer

Im Juni gingen die Umsätze im Gastgewerbe in Deutschland real um 0,7 Prozent zurück.

(Foto: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH)

Wiesbaden Hoteliers und Gastwirte in Deutschland haben im ersten Halbjahr gute Geschäfte gemacht. Der Umsatz im Gastgewerbe stieg um 2,7 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Bereinigt um Preiserhöhungen (real) blieb ein leichtes Plus von 0,5 Prozent.

Im Juni musste die Branche, die seit geraumer Zeit von der Konsumfreude der Verbraucher profitiert, hingegen einen Dämpfer hinnehmen: Die Umsätze gingen real um 0,7 Prozent zurück. Die Erhebung der Wiesbadener Statistiker erfasst Unternehmen im Gastgewerbe mit einem Umsatz von mindestens 150.000 Euro pro Jahr.

Trotz der jüngsten Konjunkturschwäche sei die Reise- und Ausgehfreude der Menschen ungebrochen, sagte Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). Doch die Herausforderungen für die Branche nähmen zu. „Darüber können auch die positiven Umsatzzahlen nicht hinwegtäuschen.“ So hätten die Betriebe Schwierigkeiten, Mitarbeiter zu finden und litten unter steigenden Betriebs- und Personalkosten.

Die Branchengewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sieht den beklagten Fachkräftemangel hingegen als hausgemacht an. Nötig seien bessere Ausbildungsbedingungen und höhere Vergütungen, um die Bewerberzahlen wieder steigen zu lassen, erklärte sie jüngst.

Mehr: Airbnb wehrt sich gegen den Vorwurf, die Wohnungsnot in deutschen Städten zu verschärfen – und kontert mit einer wissenschaftlichen Studie zum hiesigen Vermietungsgeschäft.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Gastgewerbe: Hoteliers und Gastwirte steigern Umsatz im ersten Halbjahr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote