Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gesundheitsbranche Siemens Healthineers übernimmt Beratungsfirma in den USA

Mit dem Kauf der Unternehmensberatung ECG Management Consultants will sich die Siemens-Tochter in der Gesundheitsberatung besser aufstellen.
Kommentieren
Rund 300 Millionen Euro soll Siemens der Kauf der US-Unternehmungsberatung gekostet haben. Quelle: dpa
Siemens Healthineers

Rund 300 Millionen Euro soll Siemens der Kauf der US-Unternehmungsberatung gekostet haben.

(Foto: dpa)

München Die börsennotierte Medizintechnik-Sparte von Siemens übernimmt eine auf die Gesundheitsbranche spezialisierte Unternehmensberatung in den USA. Siemens Healthineers zahle für einen Mehrheitsanteil an ECG Management Consultants einen niedrigen bis mittleren dreistelligen Millionenbetrag, sagte ein Sprecher am Montag in Erlangen. Damit dürfte der Kaufpreis bei rund 300 Millionen Euro liegen. Die 1973 gegründete ECG aus dem kalifornischen San Diego berät in den USA Krankenhäuser, Versorgungszentren und andere medizinische Einrichtungen. Das Unternehmen setze mit 300 Mitarbeitern rund 100 Millionen Dollar um und sei hochprofitabel, erklärte Siemens Healthineers.

Das Beratungsgeschäft ist bei Siemens Healthineers bisher verhältnismäßig klein. Bei der Übernahme von ECG gehe es darum, den Kunden dabei zu helfen, „die Gesundheitsversorgung weiter voranzubringen und bessere Ergebnisse zu niedrigeren Kosten zu erzielen“, sagte Vorstandschef Bernd Montag. Der Hersteller von Röntgengeräten, Computertomografen, Laborstraßen und Operations-Robotern hat sich in seiner „Strategie 2025“ zum Ziel gesetzt, „angrenzende Wachstumsmärkte zu erschließen“. Für Healthineers ist es der zweite Zukauf binnen weniger Wochen. Anfang August hatte die Siemens-Tochter angekündigt, das Startup-Unternehmen Corindus Vascular Robotics für 1,1 Milliarden Dollar zu übernehmen, das robotergestützt minimalinvasive Gefäß-Operationen ermöglicht.

Mehr: Das Labordiagnostiksystem Atellica ist der Hoffnungsträger bei Healthineers. Jetzt drosselt der Konzern die Erwartungen, der zuständige Vorstand muss gehen.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Gesundheitsbranche - Siemens Healthineers übernimmt Beratungsfirma in den USA

0 Kommentare zu "Gesundheitsbranche: Siemens Healthineers übernimmt Beratungsfirma in den USA"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote