Gewinnziele Deutsche Post sieht Verbesserungsbedarf bei Frachtgeschäft

Um die Ziele zu erreichen, will die Post im Frachtgeschäft höhere Gewinne erzielen. Bis 2020 wird ein Gewinn von fünf Milliarden Euro angestrebt.
Kommentieren
3,74 Milliarden Euro Gewinn machte das Frachtgeschäft 2017. Quelle: dpa
Deutsche Post

3,74 Milliarden Euro Gewinn machte das Frachtgeschäft 2017.

(Foto: dpa)

FrankfurtPost-Finanzvorstand Melanie Kreis sieht bei der Entwicklung des Frachtgeschäfts des Konzerns noch Verbesserungsbedarf. Im Verlauf des vergangenen Jahres sei es eindeutig in die richtige Richtung gelaufen, sagte Kreis in einem Interview der „Börsen-Zeitung“.

Das werde sich dieses Jahr auch fortsetzen. „Aber klar ist auch, dass das Speditionsgeschäft zur Erreichung unserer 2020-Ziele einen deutlich größeren Beitrag abliefern muss als 2017.“

Bis 2020 soll der operative Gewinn (Ebit) auf über fünf Milliarden Euro steigen von 3,74 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Im laufenden Jahr peilt der Bonner Konzern einen operativen Gewinn von 4,15 Milliarden Euro an. Die Brief- und Paketsparte soll dazu rund 1,5 Milliarden beisteuern – wie schon 2017.

Die Post arbeite bereits an der Strategie bis 2025, sagte Kreis. Diese werde voraussichtlich im nächsten Jahr bekanntgegeben.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Gewinnziele: Deutsche Post sieht Verbesserungsbedarf bei Frachtgeschäft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%