Immobilienkonzern Deutsche Annington verdoppelt Halbjahresgewinn

Deutsche Annington erntet die Früchte seiner Einkaufstour. Das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft wurde im ersten Halbjahr mehr als verdoppelt. Für das Gesamtjahr peilt das Unternehmen einen Rekordwert an.
Kommentieren
Deutschlands größtes Wohnimmobilienunternehmen  peilt für das Gesamtjahr ein FFO von 560 bis 580 Millionen Euro an. Quelle: dpa
Deutsche Annington

Deutschlands größtes Wohnimmobilienunternehmen peilt für das Gesamtjahr ein FFO von 560 bis 580 Millionen Euro an.

(Foto: dpa)

FrankfurtDeutschlands größter Wohnungskonzern Deutsche Annington wird für seine Einkäufe belohnt. Das Immobilienunternehmen konnte das FFO im ersten Halbjahr mehr als verdoppeln auf 264 (Vorjahr: 130) Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Nicht nur die Neuzugänge Gagfah, Dewag, Vitus und Franconia ließen die Mieteinnahmen nach oben schnellen. Annington konnte auch aus eigener Kraft zulegen und die Mieten leicht erhöhen, weil inzwischen wieder mehr in die Sanierung der Bestände investiert wird.

„Auch die im Juli erworbene Südewo-Gruppe in Baden-Württemberg wird unsere Ertragskraft weiter nachhaltig stärken“, erklärte Vorstandschef Rolf Buch. Im Gesamtjahr peilt er ein FFO von 560 bis 580 Millionen Euro an - ein neuer Rekordwert. Die Aktionäre sollen voraussichtlich eine Dividende von 94 Cent je Aktie bekommen - 27 Prozent mehr als 2014.

Anningtons Börsenwert ist seit der Erstnotiz im Sommer 2013 rasant gestiegen - von knapp vier Milliarden Euro auf nunmehr fast 14 Milliarden. Die Aktien befinden sich im Streubesitz. Das Bochumer Unternehmen ist einer der heißesten Anwärter auf einen Aufstieg in den Leitindex Dax, wenn die Deutsche Börse darüber Anfang September entscheidet.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Immobilienkonzern: Deutsche Annington verdoppelt Halbjahresgewinn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%