Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investitionen ins Kerngeschäft Eventim plant Maut-Erlöse für seine Ticketvermarktung einzusetzen

Im Dezember bekam Ticketvermarkter Eventim den Zuschlag für die PKW-Maut, die Erlöse sollen aber ins eigentlicher Kerngeschäft fließen.
Kommentieren
Das Bremer Unternehmen ist vor allem für seine Ticketbörse bekannt. Quelle: dpa
Eventim

Das Bremer Unternehmen ist vor allem für seine Ticketbörse bekannt.

(Foto: dpa)

Berlin Der Ticketvermarkter CTS Eventim will die Erlöse aus der Maut in sein traditionelles Geschäft investieren. „Unser Fokus liegt jetzt darauf, in unseren Kerngeschäften – Ticketing und Live Entertainment – weiter zu wachsen, sowohl organisch als auch durch Zukäufe“, sagte CTS-Eventim-Vorstandschef Klaus-Peter Schulenberg der Zeitung Euro am Sonntag einem Vorabbericht zufolge.

„Die Erlöse aus dem Maut-Auftrag verschaffen uns hier langfristig zusätzlichen Handlungsspielraum.“ Das Verkehrsministerium hat Eventim und seinen österreichischen Partner Kapsch TrafficCom ausgewählt, um die Pkw-Maut-Vignetten zu verkaufen.

Startseite

0 Kommentare zu "Investitionen ins Kerngeschäft: Eventim plant Maut-Erlöse für seine Ticketvermarktung einzusetzen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote