Klaus Müller Verbraucherzentrale bekommt neuen Chef

Der jetzige Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband geht in die Politik – der neue kommt aus der Politik: Klaus Müller war Landesminister und saß für die Grünen im Bundestag. Derzeit ist er Verbraucherschützer in NRW.
Kommentieren
Früher Umweltminister in Schleswig-Holstein, künftig Chef der Verbraucherzentrale: Klaus Müller. Quelle: dpa

Früher Umweltminister in Schleswig-Holstein, künftig Chef der Verbraucherzentrale: Klaus Müller.

(Foto: dpa)

BerlinNeuer Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands wird Klaus Müller. Der jetzige Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen tritt die Funktion am 1. Mai an, wie der Bundesverband am Montag in Berlin mitteilte. Der 43-Jährige folgt auf Gerd Billen, der als Staatssekretär ins Bundesverbraucherministerium gewechselt ist.

Müller leitet die NRW-Verbraucherzentrale seit 2006. Zuvor war er für die Grünen in der Politik tätig: von 2000 bis 2005 als Umweltminister in Schleswig-Holstein, von 1998 bis 2000 als Bundestagsabgeordneter. Der Verbraucherzentrale Bundesverband vereint 16 Verbraucherzentralen der Länder und 25 verbraucherpolitisch orientierte Verbände.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Klaus Müller: Verbraucherzentrale bekommt neuen Chef"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%