MLP verpasst Gewinnziel Finanzdienstleister verdient weniger als erwartet

Eigentlich hatte MLP mit einem Gewinn von mindestens 50 Millionen Euro gerechnet. Dieses Ziel hat der Finanzdienstleister aber deutlich verpasst. Der Konzern spricht von einem schwierigen Umfeld.
Kommentieren
MLP, hier die Niederlassung in Wiesloch, steht für „Marschollek, Lautenschläger und Partner“. Quelle: dpa

MLP, hier die Niederlassung in Wiesloch, steht für „Marschollek, Lautenschläger und Partner“.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Finanz- und Versicherungsvertrieb MLP hat im vergangenen Jahr deutlich weniger verdient als erwartet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg zwar von 30,7 auf 39,0 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Wiesloch am Mittwoch mitteilte. Erwartet hatte MLP zuletzt ein Ebit von mindestens 50 Millionen Euro, dieses Ziel aber bereits im November mit dicken Fragezeichen versehen. Die Erlöse kletterten auf 531,1 (Vorjahr: 499,0) Millionen Euro.

MLP sprach von einem schwierigen Umfeld. Der Versicherungsvertrieb hatte ein lahmendes Geschäft mit privaten Krankenversicherungen beklagt. Zudem haben Lebensversicherungen angesichts niedriger Zinsen für viele Kunden an Attraktivität verloren. Für 2015 erwartet MLP weiterhin schwierige Rahmenbedingungen. Dennoch rechnet das Unternehmen mit einem leichten Anstieg beim EBIT im Vergleich zu 2014.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "MLP verpasst Gewinnziel: Finanzdienstleister verdient weniger als erwartet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%