Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Online-Bezahldienst Wirecard hebt Gewinnprognose an

Der Vorstand von Wirecard strotzt derzeit vor Optimismus: Der Online-Zahlungsdienstleister hat bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt. Dafür sorgten vor allem neue Kunden, die die Jahresziele der Firma erneut anheben.
07.10.2014 - 12:01 Uhr Kommentieren
Die Wirecard AG ist einer der international führenden Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen. Quelle: obs

Die Wirecard AG ist einer der international führenden Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen.

(Foto: obs)

Frankfurt Der Online-Zahlungsdienstleister Wirecard hat neue Kunden gewonnen und hebt deshalb schon zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Gewinnprognose für 2014 an. Der Vorstand erwarte im laufenden Jahr nun ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zwischen 170 und 177 Millionen Euro, statt bisher 163 und 175 Millionen Euro, teilte das Münchner Unternehmen am Dienstag mit. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das eine Steigerung um 35 bis 40 Prozent. Erst im August hatte sich Wirecard ein höheres Gewinnziel gesteckt. Vor allem das Neukundengeschäft habe sich stark entwickelt, begründete das Unternehmen nun seinen Optimismus. Die im TecDax gelisteten Wirecard-Aktien reagierten mit einem Kurssprung von bis zu 4,6 Prozent auf die Nachricht.

Wirecard wickelt für Telekomfirmen und Online-Händler den Zahlungsverkehr ab und kassiert dafür Gebühren. Zu den Kunden zählen die Deutsche Telekom und Vodafone. Das Unternehmen habe auch deshalb seine Prognose erhöhen können, weil sich der Markt für den Online-Zahlungsverkehr stärker als gedacht entwickle, schrieb Berenberg-Analyst Ali Farid Khwaja in einem Kommentar. Außerdem habe Wirecard eine große Expertise in den schnell wachsenden asiatischen Märkten. „Wirecard bleibt unsere erste Wahl in dem Sektor.“ Khwaja sieht den fairen Wert der Aktien bei 41 Euro.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Online-Bezahldienst: Wirecard hebt Gewinnprognose an"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%