Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Post-Rivale Fedex steigert Gewinn dank Onlinehandel

Der Lieferdienst Fedex profitiert wie die gesamte Branche vom boomenden Internethandel, der das Paketgeschäft ankurbelt. Der US-Konzern gilt auch als Barometer für die amerikanische Wirtschaft.
Kommentieren
Die Verbraucher bestellen zunehmend bei Internethändlern Waren – davon profitiert auch der US-Lieferdienst. Quelle: Reuters
Fedex

Die Verbraucher bestellen zunehmend bei Internethändlern Waren – davon profitiert auch der US-Lieferdienst.

(Foto: Reuters)

SeattleDer US-Paketdienst Fedex hat im abgelaufenen Quartal mehr verdient als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn sei auf 775 Millionen Dollar von 700 Millionen Dollar gestiegen, teilte der Rivale der Deutschen Post am Dienstagabend mit. Für 2018 erhöhte das Unternehmen seine Gewinnprognose je Aktie.

Fedex profitiert wie die gesamte Branche vom boomenden Internethandel, der das Paketgeschäft ankurbelt. Deswegen hat der Konzern viel Geld in die Ausweitung des Zustellnetzes investiert, insbesondere auf dem Heimatmarkt.

Das Unternehmen gilt zudem wie sein heimischer Rivale UPS auch als Barometer der US-Wirtschaft, da es Waren aus den verschiedensten Branchen befördert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Post-Rivale: Fedex steigert Gewinn dank Onlinehandel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%