Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung Brexit belebt das Geschäft

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer waren zuletzt wenig euphorisch. Auch wenn es ihnen nach wie vor relativ gut geht: Die besten Zeiten schienen vorbei. Doch der Brexit könnte wieder für zusätzliche Arbeit sorgen.
Steuerberater und Wirtschaftsprüfern geht es gut, aber nicht außergewöhnlich  gut.
Anwalt bei der Arbeit

Steuerberater und Wirtschaftsprüfern geht es gut, aber nicht außergewöhnlich gut.

Berlin, Düsseldorf Nichts zu klagen – das ist eine recht zweideutige Antwort eines Anwalts auf die Frage nach seiner Befindlichkeit. Jedoch spiegelt diese Aussage recht gut das gegenwärtige Geschäftsklima im Bereich Rechts- und Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung wider. Den Beratern gehe es „weiterhin gut, aber nicht mehr so außergewöhnlich wie noch im Vorjahr“, sagt Ifo-Experte Klaus Wohlrabe, der für das Handelsblatt das Beraterklima aus einer repräsentativen Unternehmensbefragung ermittelt. Neue Impulse könnte die Branche nun aber durch den Brexit erhalten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung - Brexit belebt das Geschäft