Reisekonzern Tui nach verringertem Winterverlust weiter auf Kurs

Den saisontypischen operativen Verlust der Wintersaison konnte Tui bereits 26 Prozent verringern. Der Gewinn soll weiter steigen.
Kommentieren
Der Gewinn des Reisekonzerns soll im laufenden Geschäftsjahr um mindestens zehn Prozent steigen. Quelle: dpa
Fritz Joussen

Der Gewinn des Reisekonzerns soll im laufenden Geschäftsjahr um mindestens zehn Prozent steigen.

(Foto: dpa)

HamburgDer Tourismuskonzern Tui sieht sich dank des Booms bei Kreuzfahrten und der Reiselust der Europäer auf Kurs. Die Buchungen für die wichtige Sommersaison seien binnen Jahresfrist um fünf Prozent (Stand Ende April) gestiegen, teilte Vorstandschef Fritz Joussen am Mittwoch in Hamburg mit. Besonders hohe Zuwächse verbuchte der Konzern in der Türkei, Nordafrika und Griechenland. „Auch Ägypten kommt zurück.“

Spanien sei konstant stark. „Ich erwarte ein sehr starkes Jahr“ Den Ausblick bekräftigte er, wonach der bereinigte Betriebsgewinn in diesem Jahr um mindestens zehn Prozent zulegen soll. Im traditionell reiseschwachen Winterhalbjahr grenzte Tui den Verlust ein. Das operative Minus (bereinigtes Ebita) lag bei 158,6 Millionen Euro nach einem Verlust von 214,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Hauptgrund ist, dass Tui seit der Neuausrichtung vor drei Jahren stärker auf das Kreuzfahrtgeschäft setzt und durch eine größere Zahl von Hotels in der Karibik weniger saisonalen Schwankungen ausgesetzt ist. Die hohen Investitionen in Kreuzfahrtschiffe tragen laut Joussen inzwischen Früchte. „Die Auslastungen steigt, die Raten steigen, die Menge steigt. Der Markt ist sehr intakt.“ Inzwischen erwirtschaftet die TUI einen großen Teil ihres Gewinns mit Kreuzfahrten.

Dabei steht das Kreuzfahrt-Geschäft nach Ansicht von Joussen erst am Anfang. „Die Prognosen sind hervorragend.“ Da ältere Menschen vermehrt reisen und Seereisen inzwischen auch von Familien und jüngeren Menschen stärker gebucht würden, werde sich das Wachstum in den kommenden fünf bis zehn Jahren weiter beschleunigen. Bis 2023 will der Konzern weitere Schiffe in Dienst stellen, um seine Marktposition weiter auszubauen.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Reisekonzern - Tui nach verringertem Winterverlust weiter auf Kurs

0 Kommentare zu "Reisekonzern: Tui nach verringertem Winterverlust weiter auf Kurs"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%