Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sprachlern-App Arne Schepker wird alleiniger Chef von Babbel

Die Berliner Sprachlern-Firma baut ihre Spitze um. Gründer Markus Witte übernimmt den Posten des „Executive Chairman“, Schepker wird damit Vorstandschef.
Kommentieren
Seit Anfang des Jahres war der Unternehmer Co-CEO des Berliner Unternehmens. Quelle: Babbel
Arne Schepker

Seit Anfang des Jahres war der Unternehmer Co-CEO des Berliner Unternehmens.

(Foto: Babbel)

Berlin Beim Entwickler der Sprachlern-App Babbel gibt es einen Umbau an der Firmenspitze. Der Gründer und bisherige Co-Chef Markus Witte übernimmt den Vorsitz im Verwaltungsrat als „Executive Chairman“. Damit wird Arne Schepker alleiniger Chef des Berliner Unternehmens, wie Babbel am Montag mitteilte. Erklärtes Ziel sei es, die Angebote zum Sprachen lernen über die Apps hinaus weiter auszubauen.

Schepker kam 2015 als Marketing-Chef vom Modehändler Zalando, seit Anfang des Jahres war er zusätzlich auch Co-CEO – den Posten hatte zuvor jahrelang Witte alleine gehalten. Neue Marketing-Verantwortliche wird Katherine Melchior Ray, die vom Kosmetik-Spezialisten Shiseido zu Babbel wechselt.

Witte sagte, ein Faktor für die Entscheidung sei, mit dem Wachstum der Firma strategischen Themen weiterhin gerecht werden zu können. Für Schepker sei es an der Zeit gewesen, die Rolle bei Babbel zu vergrößern. Der neue Chef erklärte, er wolle die Firma noch klarer fokussieren. „Unsere Aufgabe wird es immer sein, das Sprachen lernen zugänglich zu machen.“

Babbel hatte sein Geschäft zuletzt unter anderem mit einem Angebot für Unternehmen sowie mit Sprachlernreisen ausgebaut. Zu einem wichtigen Markt sind in den vergangenen zwei Jahren neben dem deutschsprachigen Raum die USA geworden. Mit einem Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro sieht sich Babbel als umsatzstärkste Sprachlern-App.

Mehr: Sechs Bezahldienste wollen europaweite Zahlungen per Smartphone ermöglichen. Das ausgewählte QR-Code-Format kommt vom chinesischen Anbieter Alipay.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Sprachlern-App - Arne Schepker wird alleiniger Chef von Babbel

0 Kommentare zu "Sprachlern-App: Arne Schepker wird alleiniger Chef von Babbel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.