Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Starker Jahresstart Aareal profitiert vom florierenden Immobilienmarkt

Die hohe Nachfrage nach gewerblichen Immobilienfinanzierungen treiben den Gewinn der Immobilienbank Aareal in die Höhe. Vorstandschef Wolf Schumacher ist zufrieden. Er sieht die Bank bei seinen Jahreszielen auf Kurs.
Kommentieren
Der Immobilienfinanzierer profitiert vom Boom gewerblicher Immobilien. Quelle: dpa - picture-alliance
Aareal Bank

Der Immobilienfinanzierer profitiert vom Boom gewerblicher Immobilien.

(Foto: dpa - picture-alliance)

FrankfurtBei der Immobilienbank Aareal brummen die Geschäfte. Das Betriebsergebnis ging im ersten Quartal auf dem Papier zwar deutlich zurück auf 67 Millionen Euro von 215 Millionen im Vorjahreszeitraum. Damals blähte allerdings die Übernahme der kleineren Konkurrentin Corealcredit den Gewinn auf. Bereinigt um diesen Zugangsgewinn hätte das Vorjahresergebnis nur bei 65 Millionen Euro gelegen, wie das Wiesbadener Institut am Donnerstag mitteilte. Der Zinsüberschuss zog dieses Mal deutlich an, weil die Nachfrage nach gewerblichen Immobilienfinanzierungen unverändert hoch ist.

Vorstandschef Wolf Schumacher bestätigte deshalb die Ziele für das Gesamtjahr – die allerdings wiederum getrieben sind von einem Sondereffekt. Denn als nächstes steht die Übernahme der WestImmo an, wie Aareal bereits im Februar ankündigte. Auch die ehemalige WestLB-Tochter mit ihrer dicken Kapitaldecke wird günstig eingekauft, deshalb bringt sie ebenfalls einen satten Zugangsgewinn mit. 2015 rechnet die Aareal Bank deshalb mit einem Betriebsergebnis von 400 bis 430 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das wegen der Integrationskosten aber ein leichter Rückgang.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Starker Jahresstart: Aareal profitiert vom florierenden Immobilienmarkt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote