Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Thomas Strerath attackiert Werbebranche Tödliche Kompromisse

Thomas Strerath wagt eine Nestbeschmutzung: Der Vorstand der Hamburger Werbeagentur Jung von Matt wirft seiner Branche vor, das „Nein-Sagen“ verlernt zu haben. Mit weitreichenden Folgen: Viele gefährden freiwillig den Kern ihrer Existenz. Ein Gastbeitrag.
  • Thomas Strerath
15.12.2016 - 11:18 Uhr
Der Autor ist Vorstand der Werbeagentur Jung von Matt. Quelle: Pressefoto
Thomas Strerath

Der Autor ist Vorstand der Werbeagentur Jung von Matt.

(Foto: Pressefoto)

Warum gibt es eigentlich Werbeagenturen? Wieso machen Unternehmen wie Nike und Adidas, Apple und Microsoft, Edeka und John Lewis, Volkswagen und Porsche, Procter und Nestlé ihre Werbung nicht einfach selbst? Warum gibt es Agenturen wie 72 and sunny, Droga5, BBDO, Publicis und Jung von Matt, für die ich selber arbeite, aber nicht riesige globale Werbeabteilungen? Wieso wurden Agenturgründer wie David Ogilvy, Bill Bernbach oder Bob Greenberg und Alex Bogusky zu Persönlichkeiten, deren Wort auch über ihre Arbeit hinaus Wirkung hat? Warum kennen viele Menschen sie, aber fast nie die Marketingleiter auf Kundenseite? Wieso arbeiten junge Leute gern für Kreative wie Guido Heffels, Amir Kassaei oder Fred Raillard, aber ungern direkt bei den sie beauftragenden Firmen?

Viele Fragen, eine einfache Antwort: Weil es um Kreativität geht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Thomas Strerath attackiert Werbebranche - Tödliche Kompromisse
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%