Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tourismusbranche Weintourismus sorgt für 75.000 Arbeitsplätze

Laut einer Studie kommen im Jahr 50 Millionen Touristen in deutsche Weinregionen. Sie tragen damit erheblich zum Umsatz der Tourismusbranche bei.
Kommentieren
Als die wichtigsten Weinregionen in Deutschland für den Tourismus gelten Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Quelle: dpa
Rotwein

Als die wichtigsten Weinregionen in Deutschland für den Tourismus gelten Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

(Foto: dpa)

Geisenheim, BodenheimDer Wein lockt jährlich 50 Millionen Touristen in deutsche Weinregionen. Dies zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Hochschule Geisenheim (Hessen) und des Deutschen Weininstituts in Bodenheim (Rheinland-Pfalz).

Demnach fährt jeder siebte Tourist primär wegen des Weines in Regionen wie Rheinhessen, Mosel und Franken. Jeder zehnte Weintourist komme aus dem Ausland, vor allem aus den Niederlanden und den USA. Weintouristen geben laut der Studie mehr aus als andere Touristen: insgesamt 5,5 Milliarden Euro pro Jahr. Damit sorgten sie für 75.000 Arbeitsplätze.

Die bedeutendste Weinregionen für den Tourismus sind laut der Studie Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Zum Weintourismus zählen unter anderem Verkostungen, Weinkeller-Führungen und Weinberg-Wanderungen. Die Mehrheit der befragten Weingutbesitzer gab an, dass die Nachfrage in den vergangenen drei Jahren gestiegen sei.

Der Tourismus mache inzwischen ein Viertel ihres Umsatzes aus. Nur 15 Prozent der befragten Weingüter sind noch nicht im Tourismus aktiv, vor allem aufgrund von Zeitmangel. Als wichtige Schlüsselfaktoren für den Erfolg sahen die Weingutbesitzer die Qualität des Weines, Gastronomie und eine schöne Landschaft.

Für die Studie wurden 9000 Weingutbesitzer und 4500 Touristen befragt. Als Weintouristen wurden alle Touristen gewertet, die Wein bei ihrer Reise für wichtig bis sehr wichtig halten und mindestens ein Weingut besuchen. Das Deutsche Weininstitut ist eine Marketingorganisation der 13 deutschen Weinbaugebiete.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Tourismusbranche - Weintourismus sorgt für 75.000 Arbeitsplätze

0 Kommentare zu "Tourismusbranche: Weintourismus sorgt für 75.000 Arbeitsplätze"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.