Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Der Werber-Rat Powerbrand, Fashiontrend Oktoberfest

Der erste Flieger nach München. Alle schauen sehr wichtig, Krawatten werden zurechtgezupft, Laptoptaschen justiert. Zwischendrin: Hanseaten in Lederhosn. Jo, is denn scho wieder Wiesn?
22.09.2015 - 21:03 Uhr
Das Oktoberfest ist auch eine starke Marke. Quelle: dpa
Oktoberfest

Das Oktoberfest ist auch eine starke Marke.

(Foto: dpa)

Jedes Jahr Ende September startet eines der größten Spektakel dieses Planeten, das Münchener Oktoberfest. Hotelzimmer sind in München nicht mehr zu bekommen, man kann im Umland eventuell noch fündig werden, freilich für einen Aufschlag von 200 Prozent. Ist das Wucher, Wahnsinn oder einfach nur unverschämt?

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

Das ist nichts anderes als die Anziehungskraft einer starken Marke. Der Marke Oktoberfest. Seit dem Jahr 1817 erfreut sich die Sause größter Beliebtheit, lockt sechs Millionen Besucher und erzielt 47 Millionen Treffer auf Google. Wer heute durch Duty-free-Bereiche an Flughäfen muss, kommt an weiß-blauer Gemütlichkeit nicht vorbei. Die Wiesn ist heute weit mehr als nur eine Ansammlung von Zelten und sangesfreudigen Bierdimpfln. Das Oktoberfest ist heute ein Lifestyle, der nicht nur die Fantasie stressgeplagter und nach Ausgleich dürstender Menschen befriedigt, sondern eine ganze Industrie mit Steilvorlagen befeuert.

Zur Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterkollektion hat sich längst die Oktoberfestsaison dazugesellt. Große Marken sichern sich große Festzelte, und Armeen von Deutschlandreisenden wollen einmal bei dem typischsten deutschen Fest dabei sein. Höchste Zeit also für Markenverantwortliche in Unternehmen, nicht nur Fußballweltmeisterschaften und Weihnachten im Marketingkalender zu markieren. Sondern zu überlegen, wie viel Raum ihre Marke aktiv oder passiv bei diesem Event einnehmen soll.

Seit wir als Agentur selbst ein bisserl Münchener sind, hat sich mein Sichtfeld erweitert. Ich werde nächste Woche jedenfalls unter keinen Umständen im Zweireiher ein Festzelt betreten. Lederhosn? Muss sein!

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der Autor: Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

    Startseite
    Mehr zu: Der Werber-Rat - Powerbrand, Fashiontrend Oktoberfest
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%