Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Folgeschaden für den Abschlussprüfer

Zentralen von Wirecard und EY.

(Foto: Imago)

Premium Wirtschaftsprüfer Einbußen von bis zu 100 Millionen Euro: Der Fall Wirecard lastet schwer auf EY

Der Bilanzskandal kostet die Prüfungsgesellschaft schon jetzt wichtige Aufträge. Nun wachsen auch die Rechtsrisiken durch Klagen und Ermittlungen.
16.06.2021 Update: 16.06.2021 - 06:15 Uhr

Düsseldorf Ein Jahr nach der Pleite von Wirecard werden die schwerwiegenden Folgen für dessen Wirtschaftsprüfer EY deutlich. Der Imageschaden für die Prüfungsgesellschaft ist immens und kaum bezifferbar, die Geschäftseinbußen sind es hingegen schon: Bis zu 100 Millionen Euro droht EY nach Berechnungen des Handelsblatts zu verlieren, weil Kunden Mandate als Abschlussprüfer, die fest eingeplant waren, entziehen oder dies prüfen.

Diese Zahl ergibt sich aus den Honoraren, die diese Firmen üblicherweise für Bilanztestate zahlen und in den Geschäftsberichten ausweisen. Dazu kommt der immense Aufwand für die rechtliche Verteidigung gegen Anlegerklagen und im Zusammenhang mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen EY und einzelne Mitarbeiter. In Rechtskreisen wird allein die bisher angefallene Summe für die Aufarbeitung und externe Beratung auf einen deutlich zweistelligen Millionenbetrag geschätzt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wirtschaftsprüfer - Einbußen von bis zu 100 Millionen Euro: Der Fall Wirecard lastet schwer auf EY
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%