Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zukauf in den USA Schweizer Stellenvermittler Adecco baut Ausbildungs-Geschäft aus

Das US-Unternehmen General Assembly gehört in Zukunft dem Personaldienstleister Adecco. Die Schweizer wollen so ihr Ausbildungsangebot ausbauen.
Kommentieren
Die Schweizer wollen ihr angekündigtes Aktienrückkaufprogramm noch in diesem Jahr umsetzen. Quelle: Reuters
Adecco

Die Schweizer wollen ihr angekündigtes Aktienrückkaufprogramm noch in diesem Jahr umsetzen.

(Foto: Reuters)

Zürich Der Schweizer Personaldienstleister Adecco baut sein Ausbildungsangebot mit einem Zukauf aus. Der Weltmarktführer übernimmt in den USA die Firma General Assembly. Der Unternehmenswert belaufe sich auf 412,5 Millionen Dollar, wie Adecco aus Zürich am Montag mitteilte.

Der Zukauf solle ab 2019 bescheiden zum Gewinn beitragen und binnen drei Jahren einen positiven Geschäftswertbeitrag liefern. Der Deal solle im Laufe des zweiten Quartals abgeschlossen werden. Zur Finanzierung will Adecco auf die vorhandenen finanziellen Mittel zurückgreifen.

Wie Adecco weiter mitteilte, soll der angekündigte Rückkauf eigener Aktien im Schlussquartal und Anfang 2019 umgesetzt werden. Das Unternehmen will damit bis zu 150 Millionen Euro an seine Aktionäre zurückzahlen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Zukauf in den USA: Schweizer Stellenvermittler Adecco baut Ausbildungs-Geschäft aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.