Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Atomkonzern Höhere Stromproduktion und Sparprogramm treiben EDF an

Beim Atomkonzern EDF geht es weiter aufwärts: Umsatz und operatives Ergebnis verbessern sich. Im laufenden Jahr soll weiter gespart werden.
31.07.2018 - 11:22 Uhr Kommentieren
Atomkonzern: Hohe Stromproduktion und Sparprogramm treiben EDF an Quelle: Reuters
EDF

Der Konzern hat seine Stromproduktion zuletzt deutlich gesteigert.

(Foto: Reuters)

Paris Der staatliche Atomkonzern EDF setzt seinen Erholungskurs fort. Im ersten Halbjahr konnte das französische Unternehmen Umsatz und operatives Ergebnis deutlich verbessern. Dazu trugen eine steigende Stromproduktion, höhere Großhandelspreise sowie Einsparungen bei, wie EDF am Dienstag in Paris mitteilte.

Der Umsatz erhöhte sich in den ersten sechs Monaten um 5,6 Prozent auf 35,2 Milliarden Euro. Dabei steigerte EDF seine Stromproduktion aus Atomkraftwerken und Wasserkraft in seinem Heimatmarkt sowie aus erneuerbaren Energien deutlich.

Zwar sank der Nettogewinn um fast 14 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, allerdings hatte EDF im vergangenen Jahr durch Verkäufe von Unternehmensteilen erhebliche Gewinne erzielt. Bereinigt um solche Sonderposten stieg das Ergebnis um mehr als ein Viertel.

Für das laufende Jahr peilt EDF Einsparungen von rund 800 Millionen Euro im Vergleich zu 2015 an. Das seit 2015 laufenden Programm zum Verkauf von Unternehmensteilen im Volumen von rund 10 Milliarden Euro soll noch vor Jahresende abgeschlossen werden. Zuletzt hatte EDF Mitte Juli einen Vertrag zum Verkauf seines Anteils am Flüssiggasterminal in Dunkirk unterzeichnet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Handelsblatt Energie Briefing
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Atomkonzern: Höhere Stromproduktion und Sparprogramm treiben EDF an"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%