Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

BASF-Tochter Wintershall verkauft Öl- und Gasbeteiligungen

Die BASF-Tochter Wintershall trennt sich von Öl- und Gas-Beteiligungen in der Nordsee. Wintershall will damit verstärkt auf Exploration, Entwicklung und Produktion eigenoperierter Felder setzen.
Kommentieren
Die Bohr- und Förderinsel „Mittelplate“ vor Cuxhaven. Wintershall trennt sich von einigen Öl- und Gas-Beteiligungen in der Nordsee. Quelle: dpa

Die Bohr- und Förderinsel „Mittelplate“ vor Cuxhaven. Wintershall trennt sich von einigen Öl- und Gas-Beteiligungen in der Nordsee.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie BASF-Tochter Wintershall trennt sich von einigen Öl- und Gas-Beteiligungen in der Nordsee. Für 375 Millionen Dollar (umgerechnet gut 270 Millionen Euro) verkauft das Unternehmen 14 Lizenzen auf dem britischen Kontinentalschelf an den ungarischen Öl- und Gaskonzern MOL, wie BASF am Freitag mitteilte.

Dazu zählten Anteile unter anderem an einem Produktionsfeld, das nicht selbst betrieben werde, sowie Beteiligungen an verschiedenen Funden und am Pipeline-System für Brentöl. Die Transaktion solle im ersten Quartal 2014 abgeschlossen werden. „Mit der Veräußerung nicht-eigenoperierter Assets können wir uns in der Nordsee verstärkt auf unsere Kompetenzen in der Exploration, Entwicklung und Produktion eigenoperierter Felder konzentrieren“, sagte Wintershall-Chef Rainer Seele.

Handelsblatt Energie Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "BASF-Tochter: Wintershall verkauft Öl- und Gasbeteiligungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.