Energie

China Southern Power Grid Chinesen steigen bei Luxemburger Energieversorger Encevo ein

Der Luxemburger Energieversorger veräußert 25,5 Prozent an den chinesischen Investor CSG. Der Kaufpreis liegt 400 Millionen Euro.
Kommentieren
CSG: Chinesen steigen bei Luxemburger Energieversorger Encevo ein Quelle: Reuters
China Southern Power Grid

25,5 Prozent der Encevo-Anteile gehen an den Energieversorger.

(Foto: Reuters)

FrankfurtTrotz wachsender politischer Widerstände in Europa gegen chinesische Investitionen kommt ein chinesischer Staatskonzern beim Luxemburger Energieversorger Encevo zum Zug. Der Finanzinvestor Ardian veräußert seinen Anteil von 25,5 Prozent an den Energieversorger China Southern Power Grid (CSG), wie Ardian am Dienstag mitteilte. Insidern zufolge lag der Kaufpreis rund 400 Millionen Euro. Die Unternehmen äußerten sich nicht dazu. Luxemburg machte von seinem Vorkaufsrecht keinen Gebrauch.

Der Einstieg des chinesischen Staatskonzerns State Grid Corporation of China (SGCC) beim ostdeutschen Stromnetz-Betreiber 50Hertz war dagegen erst vor wenigen Tagen an Deutschland gescheitert. Stattdessen stieg auf Betreiben von Wirtschaftsminister Peter Altmaier die Staatsbank KfW bei 50Hertz ein.

Ardian hatte 2012 einen Anteil von 23,3 Prozent an Encevo, der damals noch Enovos hieß, für 330 Millionen Euro vom Stahlkonzern Arcelor Mittal übernommen. 2015 verkauften die deutschen Energiekonzerne E.ON und RWE ihre Beteiligungen an Enovos an ein Konsortium unter Führung des Großherzogtums Luxemburg. Heute hält der luxemburgische Staat direkt 28 Prozent an Encevo, die Staatsbanken SNCI und BCEE besitzen zusammen 26,2 Prozent und die Stadt Luxemburg 15,6 Prozent.

Handelsblatt Energie Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "China Southern Power Grid: Chinesen steigen bei Luxemburger Energieversorger Encevo ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%