Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

CO2-Reinigung Linde erhält Auftrag aus Saudi Arabien

Linde baut in Saudi Arabien die Weltgrößte Anlage zur Abtrennung und Aufreinigung von CO2. Der Auftrag bringt dem Münchner Industriegas-Konzern laut Branchenkreisen einen zweistelligen Millionen-Betrag ein.
21.08.2013 - 17:39 Uhr 1 Kommentar
Linde-Anlage in Leuna: Millionen-Auftrag aus der Wüste. Quelle: PR

Linde-Anlage in Leuna: Millionen-Auftrag aus der Wüste.

(Foto: PR)

Khobar/Frankfurt Der Industriegase-Hersteller Linde hat einen Auftrag aus Saudi Arabien an Land gezogen. Der Münchener Konzern soll für den saudiarabischen Petrochemieriesen Sabic die weltgrößte Anlage zur Abtrennung und Aufreinigung von Kohlendioxid (CO2) bauen. Die Sabic-Tochter United Jubail Petrochemical Company wolle rund 1.500 Tonnen des Gases pro Tag aus Ethylen-Anlagen für die Weiterverwendung abtrennen, teilte Sabic am Mittwoch mit.

Mit der Anlage baue Sabic das Angebot aus Industriegasen aus, sagte der für Strategiefragen im Sabic-Chemiegeschäft zuständige Manager, Yousef Al-Zamel. Es sei das erste von mehreren ähnlichen Projekten, die nächstes Jahr umgesetzt würden.

Branchenkreisen zufolge hat der Auftrag an Linde ein Volumen von etwa 70 bis 75 Millionen Dollar. Sabic zufolge soll die sogenannte CCU-Anlage im Jahr etwa 500.000 Tonnen des Gases auffangen und abscheiden. Ein Teil des CO2 könne als Flüssiggas auch der Lebensmittel- und Getränkeindustrie angeboten werden. Diese nutzt CO2 unter anderem zur Konservierung. In der Petrochemie-Industrie wurde das Gas bislang vor allem in die Ölfelder gepumpt, um dort den Druck und damit die Förderung zu erhöhen.

CO2 ist in der Öffentlichkeit vor allem als Klima-Killer bekannt. Der CO2-Ausstoß in die Atmosphäre gilt als eine der Hauptursachen für die globale Erwärmung.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Handelsblatt Energie Briefing
    • rtr
    Startseite
    1 Kommentar zu "CO2-Reinigung: Linde erhält Auftrag aus Saudi Arabien"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • "CO2 ist in der Öffentlichkeit vor allem als Klima-Killer bekannt."

      Schön, um mal wieder die Klimalüge hoch leben zu lassen.
      die ganze Anlage der ganze klatte radatsch um dieses Naturgas das für unsere Pflanzen und damit auch für uns lebenswichtig ist ist vollkommen unnötig.

      Das beste währe es das CO² einfach in die Natur zu entlassen, denn da dient es dan als Pflanzen futter.
      Nicht mehr und nicht weniger.
      Die Hype um die Angebliche Klima erwärmung durch Klimagase hat/wird sich auch weiterhin als Betrug entpuppen.

      Für das Klima auf und ab ist ausschlieslich die Natur "verantwortlich" und nicht der Mensch.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%