Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Premium Deutsche Rohstoff AG Neustart auf tiefem Niveau

Kleine Unternehmen wie die Deutsche Rohstoff AG forcieren in den USA die Suche nach Schieferöl. Ihrer Meinung nach lohnt sich die Ausbeutung der Fläche selbst bei einem niedrigen Ölpreis.
16.02.2015 - 14:45 Uhr

Ölpreis - Trendwende voraus?

Düsseldorf/New York Des einen Freud ist des anderen Leid – das ist bei der Ölförderung nicht anders. Denn während sich Konzerne wie BHP Billiton wegen des drastisch gesunkenen Rohölpreises aus der Schieferölförderung in den USA verabschieden, wagen sich kleine Firmen wie die Deutsche Rohstoff AG (DRAG) oder PDC Energy vor – und investieren sogar.

Die Strategie ist weniger mutig, als es auf den ersten Blick scheint. Einige der Vorkommen sind aufgrund der Infrastruktur wie Leitungen oder nahe liegender Raffinerien preiswerter, als andere zu erschließen. Auch spielt die Geologie eine wichtige Rolle. Beim Fracking muss das Schiefergestein mit Hilfe eines Wasser-Sand-Gemisches aufgebrochen werden, um Öl und Erdgas fördern zu können. „Es gibt einen großen Kostenunterschied“, erklärt Shell-Vorstand Andy Brown dem Handelsblatt. „Es hängt von der Qualität des Schiefers ab.“ 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%