Energie

Dividendenausfall nach Milliardenverlust Stadt Essen prüft Ausstieg bei RWE

Der Energiekonzern RWE leidet immer noch unter den niedrigen Strompreisen und lässt schon wieder die Dividende für einen Großteil seiner Aktionäre ausfallen – und beschert damit den kommunalen Aktionären Probleme.
Nach der Ankündigung des Energiekonzerns, die Dividende erneut ausfallen zu lassen, prüft die Stadt den Verkauf ihrer Aktien. Quelle: imago/Jochen Tack
Blick auf Essen, RWE-Turm in der Mitte

Nach der Ankündigung des Energiekonzerns, die Dividende erneut ausfallen zu lassen, prüft die Stadt den Verkauf ihrer Aktien.

(Foto: imago/Jochen Tack)

DüsseldorfEssen und RWE – das gehört zusammen. Seit der Gründung im Jahr 1898 hat der Energiekonzern seinen Sitz in der Ruhrgebietsmetropole. Schon damals zog der damalige Oberbürgermeister in den Aufsichtsrat des neuen Unternehmens ein. Seit zwei Jahrzehnten prägt der 127 Meter hohe RWE-Turm das Stadtbild.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Handelsblatt Energie Briefing

Mehr zu: Dividendenausfall nach Milliardenverlust - Stadt Essen prüft Ausstieg bei RWE

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%