Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Premium EnBW-Chef Frank Mastiaux „Risiko gehört nun mal zum Unternehmertum“

Der EnBW-Chef hat die Energiebranche mit der Ankündigung überrascht, einen Offshore-Windpark in der Nordsee komplett ohne Förderung betreiben zu wollen. Im Interview erklärt Mastiaux, wie das funktionieren soll.
15.05.2017 - 17:30 Uhr
Die Lernkurve der Offshore-Technologie ist dem EnBW Vorstand zufolge noch nicht zu Ende. Quelle: Andy Ridder für Handelsblatt
Frank Mastiaux

Die Lernkurve der Offshore-Technologie ist dem EnBW Vorstand zufolge noch nicht zu Ende.

(Foto: Andy Ridder für Handelsblatt)

Kurz vor Ostern gab die Bundesnetzagentur die Ergebnisse der ersten Auktion für den Bau neuer Offshore-Windparks in Deutschland bekannt. Die Auktion endete mit einer Überraschung: Die EnBW und der dänische Versorger Dong setzten sich mit Geboten durch, bei denen sie komplett ohne staatliche Förderung auskommen wollen. EnBW-Chef Frank Mastiaux hält das Risiko aber für begrenzt.

Herr Mastiaux, sind Sie von Natur aus ein Hasardeur?
Nein. Ich versuche grundsätzlich überlegt an Dinge heranzugehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Mehr zu: EnBW-Chef Frank Mastiaux - „Risiko gehört nun mal zum Unternehmertum“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%