Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

EnBW und Prokon Viel Wind um eine Übernahme

Tausende Anleger wollen verhindern, dass Energieriese EnBW die insolvente Windpark-Firma Prokon übernimmt. Es ist ein Kampf von David gegen Goliath. Ein Report über Deutschlands ungewöhnlichsten Übernahmekampf.
23.06.2015 - 15:54 Uhr
Großkonzerne haben den Trend lange verschlafen. Quelle: dpa
Windenergiepark in Brandenburg

Großkonzerne haben den Trend lange verschlafen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Eigentlich ist er Schlossermeister. Kräftig, bodenständig, mit tönender Stimme. Heute aber steht er im blauen Ringelhemd am Einlass zu einem Wirtssaal in Ulm und muss eine ganze Vision verkaufen. Volker Ensslen, 51, verteilt Broschüren, spricht mit den hereinströmenden Gästen, prüft zwischendurch am Rednerpult die Powerpoint-Präsentation. Dann ist er wieder am Einlass und streckt den Neuankömmlingen Formulare entgegen. „Haben Sie uns schon eine Vollmacht gegeben?“

Es muss ein Erfolg werden heute. Fast über Nacht ist Ensslen zu einem der Hauptakteure in einem bislang einmaligen Übernahmekampf geworden. Einer Kampagne, die unangemeldet sein Leben umgekrempelt hat. Bis tief in die Nächte und Wochenenden hinein.

Er ist einer der drei Gründer der „Freunde von Prokon“. Ensslen hat selbst 28.000 Euro in den Windparkbetreiber investiert, bangt seit Anfang 2014, als das Unternehmen pleiteging, um sein Investment. Jetzt will er mit seinem Verein die 75.000 anderen Anleger auf Linie bringen.

Der Gegner ist mächtig

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%