Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Energie Norwegen schreibt zahlreiche neue Öl-Lizenzen aus

Die Regierung in Oslo will neue Lizenzen für die Suche nach Öl vergeben. Mehrere Energiekonzerne zeigen bereits großes Interesse.
14.01.2020 - 18:47 Uhr 1 Kommentar
Erst letzte Woche wurde rund 140 Kilometer westlich von Stavanger ein neues Ölfeld eingeweiht, das Öl und Gas für die nächsten 50 Jahre liefern soll. Quelle: AFP
Bohrplattform in der Nordsee

Erst letzte Woche wurde rund 140 Kilometer westlich von Stavanger ein neues Ölfeld eingeweiht, das Öl und Gas für die nächsten 50 Jahre liefern soll.

(Foto: AFP)

Oslo Die norwegische Regierung will 69 neue Lizenzen für die Suche nach Öl vergeben. Die Gebiete liegen in der Nordsee, der Norwegischen See und der Barentssee. „Wir hoffen, die Erkundungen werden zu neuen Funden führen“, sagte Öl- und Energieministerin Sylvi Listhaug am Dienstag.

Ölunternehmen wie Equinor, BP, Neptune, Vår Energi und die deutsche Wintershall Dea zeigten großes Interesse. „Das bedeutet, dass die Branche an die künftige Wertschöpfung auf dem norwegischen Festlandsockel glaubt“, so Listhaug.

Umweltverbände und -parteien kritisierten die Ausschreibung. „Das ist ein Verrat an allen, die heute jung sind“, sagte Une Bastholm von der Umweltpartei Die Grünen der norwegischen Nachrichtenagentur NTB. „Bis 2050 muss sich die Welt von fossiler Energie verabschiedet haben. Trotzdem will Listhaug, dass Norwegen weiter nach Öl und Gas sucht.“

Auch Greenpeace kritisierte die Entscheidung: „Die Klimakrise lässt sich nur eindämmen, wenn die Welt sehr schnell weniger Öl verbrennt.“ Norwegens Regierung dürfe keine weitere Bohrlizenz mehr vergeben, sie müsse die Förderung von Öl schnell einstellen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Erst letzte Woche wurde rund 140 Kilometer westlich von Stavanger ein neues Ölfeld eingeweiht, das Öl und Gas für die nächsten 50 Jahre liefern soll.

    Mehr: Von Abu Dhabi bis Südafrika: Lesen Sie in unserem Dossier, wie Staaten den Klimawandel bekämpfen – und welche zukunftsweisenden Projekte sie anstoßen.

    Handelsblatt Energie Briefing
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Energie - Norwegen schreibt zahlreiche neue Öl-Lizenzen aus
    1 Kommentar zu "Energie: Norwegen schreibt zahlreiche neue Öl-Lizenzen aus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Manche Länder sind geografisch im Reichtum positioniert. Deutschlands Stärken liegen woanders und darum wohl auch haben sich immer schon Deutsche Wirtschaftswunder realisiert. Beispielsweise hörte ich von der Berliner Neutrino-Energy Group, sie testet ein Gerät zur Gewinnung von sauberem Strom aus kosmischer Strahlung. Holger Thorsten Schubart, CEO dieses deutsch-amerikanische Forschungsunternehmen hat die Entwicklung eines innovativen High-Tech-Materials auf Basis einer Vielzahl von dotiertem Kohlenstoff und Silizium zum Abschluss gebracht, mit dem ein Teil der kinetischen Energie von Partikeln des unsichtbaren Strahlungsspektrums in Elektrizität umgewandelt wird. Derzeit werden die ersten industriellen Muster des sogenannten NEUTRINO POWER CUBE, eines Geräts, das saubere Energie liefert, in Deutschland unter Laborbedingungen getestet. Neutrinos, hochenergetische Teilchen, die als Teil der kosmischen Strahlung des unsichtbaren Spektrums kontinuierlich auf die Erde treffen, sind nach jüngsten Untersuchungen eine unerschöpfliche Energiequelle. "Der Energieerhaltungssatz funktioniert. ", sagt der Physiker Professor Strauss, ein ehemaliger Forscher am Massachusetts Institute of Technology, USA, und Mitglied des wissenschaftlichen Rates der NEUTRINO ENERGY Group. Auch im Karlsruher Institut für Technologie wird seit September 2019 offiziell mit Neutrino-Messungen bewiesen, dass diese neue Ära der Energienutzung einen gesamten Systemwechsel in der Anwendung von Neutrinovoltaik bewirken wird. Ein Wandel von der Stromversorgung über Grosskraftwerke und Stromtrassen zur MOBILEN UND DEZENTRALEN HAUSHALTSVERSORGUNG ohne Kabel und Steckdosen ist vergleichbar mit dem Wandel von der Festnetztelefonie zur heutigen, mobilen Smartphone-Telefonie. Wir müssen alles daran setzen, dass wir emissionsfreie Energien in den Markt bringen!

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%