Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Energie Strompreise steigen weiter – Deutschland Spitzenreiter in Europa

Mehr als die Hälfte der Stromversorger haben zum Jahreswechsel höhere Preise angekündigt. Im Verlauf des Jahres könnten weitere Preisanstiege folgen.
29.12.2019 - 08:20 Uhr 1 Kommentar
Mehr als die Hälfte der lokalen Stromversorger haben bereits höhere Strompreise angekündigt. Quelle: Thomas Raupach
Stromleitungen

Mehr als die Hälfte der lokalen Stromversorger haben bereits höhere Strompreise angekündigt.

(Foto: Thomas Raupach)

Heidelberg, München Zum Jahreswechsel wird für Millionen Haushalte in Deutschland der Strom teurer. Nach Angaben des Vergleichs- und Vermittlungsportals Verivox haben 506 der 820 örtlichen Stromversorger Preiserhöhungen von durchschnittlich 6 Prozent angekündigt. Ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden müsse mit Mehrkosten von durchschnittlich 71 Euro pro Jahr rechnen.

Das Handelsblatt hatte bereits vorab über die Verivox-Erhebung berichtet.

Und die Welle der Preiserhöhungen ist damit wohl noch nicht zu Ende. „Wir rechnen auch 2020 damit, dass im Jahresverlauf weitere Preiserhöhungen folgen werden“, sagte ein Verivox-Sprecher.

Haushaltsstrom ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nirgends in Europa so teuer wie in Deutschland. Im 1. Halbjahr 2019 habe bei einem Jahresverbrauch zwischen 2500 und 5000 Kilowattstunden der Preis pro Kilowattstunde 30,88 Cent betragen. Das war gut ein Cent mehr als im 1. Halbjahr 2018.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Verbraucher müssen zum Jahreswechsel die nächsten Preiserhöhungen beim Strom verkraften. Die höheren Strompreise sind gefährlich für die Akzeptanz der Energiewende, meint Handelsblatt-Redakteur Jürgen Flauger.

    Handelsblatt Energie Briefing
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Energie: Strompreise steigen weiter – Deutschland Spitzenreiter in Europa"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%