Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Energiekonzern Eon baut für eine halbe Milliarde Dollar einen Windpark in den USA

Der Windpark ist das bislang größte Projekt des Energiekonzerns in den USA. Es soll nicht das letzte gewesen sein.
Kommentieren
Der Energiekonzern plant einen Tausch seiner Geschäftsaktivitäten mit RWE. Quelle: dpa
Eon-Logo

Der Energiekonzern plant einen Tausch seiner Geschäftsaktivitäten mit RWE.

(Foto: dpa)

Essen Kurz vor dem geplanten Ausstieg aus der Stromerzeugung hat der Energiekonzern Eon den Bau eines weiteren Windparks in den USA beschlossen. In Texas werde für knapp 500 Millionen US-Dollar (rund 448 Millionen Euro) das 440-Megawatt-Projekt Big Raymond errichtet, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Es sei das größte Vorhaben, das Eon je in den USA verwirklicht habe. Insgesamt habe Eon in den USA mehr als 3.800 Megawatt an Solar-, Wind- und Energiespeicherprojekten gebaut. Weitere seien in Vorbereitung.

Handelsblatt Energie Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Energiekonzern: Eon baut für eine halbe Milliarde Dollar einen Windpark in den USA"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote