Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Energiekonzern Uniper-Beschäftigte bekommen 5,6 Prozent mehr Lohn

Verdi teilt mit, dass der Tarifkonflikt beim Energiekonzern Uniper beigelegt ist. Die Beschäftigten erhielten insgesamt 5,6 Prozent mehr Lohn.
Update: 28.01.2019 - 12:02 Uhr Kommentieren
Verdi hatte ursprünglich 6,8 Prozent mehr gefordert bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Quelle: Reuters
Uniper-Logo

Verdi hatte ursprünglich 6,8 Prozent mehr gefordert bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Der Tarifkonflikt beim Energiekonzern Uniper ist beigelegt. Der Düsseldorfer Konzern, die Gewerkschaft Verdi und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) einigten sich bereits am Freitagabend auf einen neuen Tarifvertrag, wie die Tarifparteien am Montag mitteilten.

Die Einigung sieht eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um insgesamt 5,6 Prozent vor. In einem ersten Schritt werden die Entgelte rückwirkend zum 1. Januar um 2,4 Prozent angehoben. Am 1. Dezember 2019 erfolgt eine weitere Anhebung um 3,2 Prozent. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Auch die Ausbildungsvergütungen werden kräftig steigen.

„Nach sehr zähen Gesprächen haben wir uns auf einen akzeptablen Kompromiss geeinigt“, sagte Verdi Verhandlungsführer Immo Schlepper. Uniper-Verhandlungsführer Ulrich Köster sprach von einem tragfähigen Kompromiss, der das schwierige Marktumfeld berücksichtige und dem Unternehmen durch die lange Laufzeit Planungssicherheit biete.

Verdi und die IG BCE waren mit der Forderung in die Verhandlungen gegangen, den Beschäftigten 6,8 Prozent mehr zu bezahlen – bei einer Laufzeit des Tarifvertrags von zwölf Monaten..

Handelsblatt Energie Briefing
  • rtr
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Energiekonzern: Uniper-Beschäftigte bekommen 5,6 Prozent mehr Lohn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote